Laubwaldhumus

Laubwaldhumus(LWH)

Laubwaldhumus ist ein wichtiger Bestandteil der Käferzucht. Es wird vor allem bei der Zucht von Rosenkäfern genutzt. Aber auch Riesenkäfer kann man in einem Laubwaldhumus/Weißfaulem Holz Gemisch aufziehen. Wichtig ist dabei, die Substrate nicht zu mischen, um keine erneute Fermentation auszulösen. Falls man doch mehrere Substrate nutzen möchte, kann man die Substrate Schichtweise einfüllen. Bei großen Riesen-, Rosen- und Hirschkäfern würde ich von einer Haltung in reinem LWH abraten, da dieses Substrat nicht genügend Nährstoffe enthält, um große Tiere zu bekommen. Natürlich gibt es auch Ausnahmen und einige Larven können in reinem LWH gehalten werden.

Bitte kein Humus von Nadelbäumen verwenden, da die Stoffe der Nadeln giftig für die Larven sind!

Laubwaldhumus in einem Sack

In Laubwaldhumus kann man folgende Käfer halten:

Rosenkäfer und Goliathkäfer

  • Chlorocala
  • Eudicella
  • Dicronorhina
  • Jumnos
  • Mecynorhina (WFH 20% + Additive)
  • Goliathus (WFH 20% + Additive)
  • Pachnoda
  • Protaetia
  • etc…

Riesenkäfer

  • Xylotrupes (WFH 50%)
  • Chalcosoma (WFH 70%)
  • Dynastes granti/hyllus/tityus (WFH 80%)
  • etc…

Hirschkäfer

  • Prosopocoilus (WFH 80%)
  • Odontolabis (WFH 80%)
  • Cyclommatus (WFH 80%)
  • Lamprima (WFH 80%)
  • Phalacrognathus (WFH 80%)
  • Dorcus (WFH 80%)
  • etc…